Kleederstuff

Vum 22. Abrëll 2009 un, huet de Porverband Käldall eng Kleederstuff an si heescht:

Talitha Kum(mer)


Address:

Rëmelenger Veräinshaus
57, rue Batty Weber
Rëmeleng

Öffnungszäiten fir d’Kleeder ofzegin an unzehuelen:

  • All 2. a 4. Mëttwoch vum Mount vun 15.00 - 18.00 Auer
  • All 2. a 4. Samschde vum Mount vun 9.00 - 11.00 Auer

Wann Dir kéng Méigelechkeet hutt, fir d’Kleeder ze bréngen, dann können se och bei Iech ofgeholl gin. Kleeder sollen an engem gudden a propperen Zoustand sinn.
(Ruft w.e.g. net dem Paschtouer wéinst de Kleeder un.)

Fir all Froën kënn Dir äis am Veräinshaus uruffen: Kontakt

2 Mataarbechter dei an der Kleederstuff setzen

Personal an Ziel:

Et hu sech 11 Leit gemellt, fir beim Projet Kleederstuff „Talitha Kummer“ matzeschaffen. Et ginn awer nach ëmmer Mataarbechter/-inne gesicht.

Ziel ass et, Mënschen d´Méiglechkeet ze ginn, fir gënschteg uerdentléch Kleeder ze kréien.

Merci fir all Ennerstétzung, déi Dir dësem Projet gitt.

Artikel aus dem Luxemburger Wort

„Talita Kum(mer)“
Menschen konkrete Hilfestellung geben

Der Pfarrverband „Käldall“ hat seine Initiative „Kleederstuff“ im Vereinhaus in Rümelingen gestartet.

(MarHu) - Wo gibt es Bereiche, in denen Menschen anderen Menschen Hilfestellung leisten können? Diese Frage stand am Anfang der Überlegungen, die Ende April dieses Jahres zur Eröffnung einer „Kleederkummer“ im Pfarrverband „Käldall“ führte. Davor lagen einige Monate der konkreten Planung und Koordination. Als Standort wurden schließlich die unteren Räume des Vereinshauses in Rümelingen (57, rue Batty Weber) gewählt.

Bei den Verantwortlichen des Pfarrverbandes gab es immer wieder Nachfragen nach gut erhaltenen, noch tragbaren Kleidern. Auf der anderen Seite fehlte es nicht an der Bereitschaft Kleider, die nicht mehr gebraucht werden, zu spenden. Geplant und realisiert wurde die „Kleederstuff“ letztlich von Ehrenamtlichen aus den drei Pfarreien des Pfarrverbandes: Tetingen, Rümelingen und Kayl. Getragen wird das Projekt von der Arbeitsgruppe „Diakonie“ des Pfarrverbandsrates. Ca. zehn Personen sind aktuell mit dem Ablauf der „Kleederstuff“ befasst, die derzeit viermal monatlich geöffnet ist: jeweils am 2. und 4. Mittwoch im Monat nachmittags von 15h00 bis 18h00 sowie am 2. und 4. Samstag im Monat vormittags von 9h00 bis 11h00. Alle Öffnungstermine gelten sowohl für die Abgabe von Kleidern als auch für deren Annahme. Wer Kleider zur Verfügung stellen will, aber keine Möglichkeit hat sie im Vereinshaus von Rümelingen vorbeizubringen, kann sich hier melden. Die Kleider werden dann innerhalb des Pfarrverbandes abgeholt.

Anlässlich der Braderie in Rümelingen am Samstag, dem 4. Juli, wird die „Kleederstuff“ sich den Besuchern mit einem eigenen Informationsstand vorstellen. An diesem Samstag ist die „Kleederstuff“ dann auch ganztägig geöffnet. Im ständigen Angebot gibt es neben Sommer- und Winterkleidung für Erwachsene auch Sachen für Kinder und Jugendliche – daneben auch eine Auswahl an Bettwäsche, Frottierware und Decken. Bleibt noch zu erwähnen, dass weiter Freiwillige für die „Kleederstuff“ gesucht werden. Für Informationen gilt die gleiche Service-Nummer.

Talita Kum(mer)

Die Initiative der „Kleederstuff“ hat sich den bezeichnenden biblisch abgewandelten Namen „Talita Kum(mer) gegeben. Mit dem Ausruf „Talita kum! – „Mädchen, ich sage dir, steh auf!“ (Mk 5,41) forderte Jesus die zwölfjährige Tochter des Synagogenvorstehers Jaïrus auf, sich aus dem Todesschlaf zu erheben.

„Talita kum“ - „Steh auf“ –– Nichts anderes gilt es auch heute all jenen zuzurufen, die aus irgendeinem Grund in Not geraten sind und Hilfe brauchen. Wer alleine nicht wieder auf die Füße kommen kann, dem muss geholfen werde. Der muss sich aber auch helfen lassen. Erst dann kann vielfach die Erfahrung gemacht werden, dass sich auf Anhieb Menschen finden, die anderen sogar ungefragt die Hände reichen und Zuspruch geben. Und selbst wenn sie es nicht tun - Jesus tut es allemal. Nicht immer sind alle Wünsche erfüllbar. Wo es aber Möglichkeiten gibt, da gilt auch die Aufforderung an Christen, anderen wirksam und konkret zu helfen. Sie im Vertrauen mit Jesus in Berührung bringen, damit er sie aufrichtet und zum Leben führt.

„Erfolg haben heißt, einmal mehr aufstehen, als man hingefallen ist“, soll Winston Churchill einmal gesagt haben. Die Initiative „Kleederstuff“ des Pfarrverbandes „Käldall“ will Hilfestellung liefern, dass Menschen aufstehen können.

Öffnungszeiten für die Abgabe und die Annahme von Kleidern in der „Kleederstuff“ in Rümelingen:
2. und 4. Mittwoch im Monat, von 15h00-18h00.
2. und 4. Samstag im Monat von 9h00-11h00.

Vereinshaus
57, rue Batty Weber
L-3755 Rümelingen


 
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement