Peter-Paul Kirche


Home Back Print Kontakt Kaart

Die frühere Pfarrkirche St. Peter und Paul steht auf einem kleinen Hügel, östlich von der Basilika.

Diese Kirche wurde um 1000 als romanische Kirche gebaut.

Im 15. Jh. erfolgten nach einer Feuerbrunst Umbauarbeiten im spätgotischen Stil.

Im Chorraum, der am besten erhaltene romanische Raumteil, befinden sich seltene schöne Freskenteile.

Die Entwürfe der Farbfenster gehen auf François Gillen zurück. Dieser Künstler wurde 1914 in Echternach geboren und lebte in Frankreich.

Im Erdgeschoss des Nordturmes steht ein Holz-Sarkophag aus dem 17. Jh. Bis 1906 lagen darin die Gebeine des hl. Willibrord. Der hl. Willibrord ist auf dem Deckel dargestellt.

 
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement