Ausstellung „Pray“

bis Ende August in der Peter- und Paul-Kirche in Echternach


Home Go Back Print Kontakt Parbüro

Nach fast fünfjährigem Vorlauf wurde mit „Pray“ die erste nationale Fotoausstellung eröffnet, die interkulturell und interreligiös ist. Der Initiator und Fotograph der Ausstellung Christian Sirsch hat als Frucht der Begegnung mit 15 verschiedenen Religionsgemeinschaften aus Luxemburg eine eindrucksvolle Fotoausstellung geschaffen. Auf über 40 grossformatigen Schwarzweisfotos wird ein einzigartiger und individueller Einblick in die Welt des Gebets und der Meditation der 15 religiösen Gemeinschaften gewährt. Angereichert sind diese Bilder durch Aussagen aus Interviews, die das jeweilige Verständnis über Gebet und Meditation der Öffentlichkeit näher bringen.

Christian Sirsch hob in seinem Schlusswort zur Eröffnung von „Pray“ nicht nur das friedliche Miteinander der Kulturen und Religionen in Luxemburg hervor, sondern regte auch zum Nachdenken über die Dimension gelebter Spiritualität in Luxemburg an. Die Ausstellung macht deshalb auch sichtbar, dass das Thema über die Religionen hinausgeht und auch Menschen betrifft, die sich keiner Religion mehr zuordnen. Mit der Ausstellung wird nicht zuletzt auch der Blick auf eine Fähigkeit des Menschen gelenkt, Zufriedenheit und Lebensorientierung im eigenen Leben zu finden, und das jenseits von Gelderwerbsstreben und Konsumdenken.

„Pray“ ist eine Wanderausstellung, die ihre Runde durch das Land machen soll. Dabei sind uns auch die Schulen wichtig, die über Pray - z.B. im Religions- und Werteunterricht - auf eine neue Weise mit dem Thema „Religionen und Spiritualität in Luxemburg“ in Berührung kommen sollen. Reservieung über: Ingo Hanke, Luxembourg School of Religion & Society, ingo.hanke lsrs.lu


Flyer „pray“ - Click to open

 
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement