Liens . Links
 

Zesumme Kierch sinn/Faire Église ensemble. Vom 2. bis 17. Mai 2020

Abbé Jean-Pierre Reiners mit den diesjährigen Oktavpredigten beauftragt
Leitwort der Muttergottesoktave vom 2. bis 17. Mai 2020 : „Zesumme Kierch sinn“ / „Faire Église ensemble“

Abbé Jean-Pierre Reiners : „Gemeinsam wollen wir uns aufmachen in eine fruchtbare und hoffnungsvolle Zukunft.“
Der Erzbischof von Luxemburg Jean-Claude Kardinal Hollerich hat Abbé Jean-Pierre Reiners mit den Oktavpredigten 2020 beauftragt. Die Muttergottesoktave beginnt am Samstag, dem 2. Mai, und endet mit der Schlussprozession am Sonntag, dem 17. Mai. Die Oktave steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Zesumme Kierch sinn“ / „Faire Église ensemble“.
In den letzten Jahren erlebte die Kirche in Luxemburg tiefgreifende Veränderungen und steht weiterhin vor großen Herausforderungen. Um diese zu bewältigen, ist es notwendig, dass die Kirche sich mehr und mehr als „Volk Gottes“ (vgl. Vatikanum II. / Lumen Gentium) begreift, als eine Gemeinschaft aller Getauften. In den Oktavpredigten des Jubiläumsjahres der Diözese werden mit Hilfe der verschiedenen Wappensprüche der Diözesanbischöfe der vergangenen 150 Jahre die Situation von Kirche und Gesellschaft in Luxemburg beleuchtet und die gemeinsame Verantwortung aller Getauften für den Aufbau der Kirche, die Ausbreitung des Gottesreiches und die Weitergabe des Glaubens an die zukünftige Generation herausgearbeitet. Gemeinsam wollen wir uns aufmachen in eine fruchtbare und hoffnungsvolle Zukunft, indem wir uns wieder auf Jesus Christus, den Herrn der Kirche, besinnen und uns von Gottes Geist leiten lassen. Auf unserem gemeinsamen Weg dürfen wir auf die Fürsprache unserer Schutzpatronin, der Trösterin der Betrübten, vertrauen.
Abbé Jean-Pierre Reiners, Jahrgang 1973, wurde 1999 zum Priester geweiht. Nach seinen Kaplansjahren in Luxemburg-Bonneweg wurde er 2006 Pfarrer im Pfarrverband Mamerdall. Bei der Errichtung der neuen Pfarreien 2017 verblieb er in seiner Seelsorgeeinheit und wurde Pfarrmoderator in der neuen Pfarrei ‚Mamerdall Saint-Christophe‘. Zusätzlich zu seinen pfarrlichen Aufgaben ist er Zeremoniar des Erzbischofs, diözesaner Seelsorger der Ministranten, Mitverantwortlicher in der Berufungspastoral und Präses der „Grands-Clercs de la Cathédrale Notre-Dame de Luxembourg“.

PDF 359.1 ko, 1er mai 2020
 
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement