Firmung

Bass du 14 Joer aloder méi? Bass du 2004 (oder éischter gebuer) an du bass bereed eng démarche vun 2 Joer matzemaachen fir dech am Joer 2021 firmen ze loossen, dann schreiw dech an, bis Oktober 2019 spéitstens beim Poarsekretariat.

Einschreibung zur Firmung im Pfarrbüro: 15, Quartier de l’Eglise, L-4443 Belvaux,
Kontaktieren Sie bitte das Pfarrbüro um Tel. 59 60 12 E-mail: suessem cathol.lu


Johannes hat mit Wasser getauft, ihr werdet mit dem Heiligen Geiste getauft (Apg 1,5).
Auf dem Baumstumpf Isais wächst ein Reis hervor, ein Junger treibt aus seinen Wulzeln bringt Frucht. Der Geist des Herrn lässt sich nieder auf ihm: den Geist der Weisheit und der Einsicht, den Geist des Rates und der Stärke,der Geist der Erkenntnis und der Gottesfurcht (Jesaja 11,1-3).

Durch die Firmung, gibt Jesus dem Gefirmten seinen Heiligen Geist. Die Firmung und die Taufe sind zwei verbundene Sakramente. In der Taufe emfagen wir schon mit dem Chrisam den Heiligen Geist. In der Firmung sind wir mit Chrisam gefirmt, und stark in Gottes Gnade.

Der Heiliger Geist schenkt den Gläubigen seine Gaben: Liebe, Freude, Intelligenz, Weissheit, Einsischt, Erkenntnis des Herrn, Versändnis der Geheminisse Gottes, Gottes Furcht, Stärke, Mut, Frömmigkeit, Niedrigkeit, Einfachkeit, gehorsamkeit, usw.

Der Heiliger Geist ist der Hauch Gottes und macht uns lebendig. Wir glauben an den Heiligen Geist, der Herr und lebendig ist. In dem Heiligen Geist sind wir getauft, durch ihn gefirmt, und in ihm sind unsere Sünden vegeben. Er ist unser Leben, unser Helfer, unser Beistand und unser Lehrer. Er ist Gottes Allmacht in unserem Leben.

"Komm Heiliger Geist, der Leben schaft, erfülle uns mit deiner Kraft. Dein Schöpferwort ruft uns zum Sein: nun hauch uns Gottes Odem ein. Komme Tröster, der die Herzen lenkt, du Beistand, der Vater schenkt, aus dir strömt Leben, Licht und Glut, du gibst uns Schwachen Kraft und Mut.

Dich sendet Gottes Allmacht aus, im Feuer und in Sturmes Braus, du öffnest uns den stummen Mund, und machst der Welt die Wahrheit kund: Entflamme Sinne und Gemüt, dass Liebe unser Herz durch glüht, und unser Schwaches Fleisch und Blut, in deiner Kraft das Gute tut.

Die Macht des Bösen banne weit, schenke deinen Frieden allezeit. Erhalte uns auf rechter Bahn, dass Unheil uns nicht schaden kann. Lass Gläubig uns den Vater sehen, sein Ebenbild, den Sohn, verstehen, und dir vertrauen, der uns durchdringt, und uns das Leben Gottes bringt.

 
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement