Services
 

Lourdes 2013

Sonndes de 25.08. - Samsdes den 31.08.2013

Lourdes, das kleine Städtchen am Fuße der Pyrenäen, war dieses Jahr Ziel der nationalen Ministrantenwallfahrt. In der letzten Augustwoche wandelten 24 jugendliche Ministranten unter der Begleitung der diözesanen Verantwortlichen für die Ministrantenseelsorge auf den Spuren der heiligen Bernadette Soubirous und erlebten in Lourdes und Umgebung spirituelle und erlebnisreiche Tage. Sie reihten sich ein in die Schar der Pilger, die an der Erscheinungsgrotte von Massabielle ihr Vertrauen auf die Fürsprache der Gottesmutter Maria zum Ausdruck bringen.

Höhepunkte der Wallfahrt waren ohne Zweifel die Messe an der Grotte wie die Internationale Eucharistiefeier in der vollbesetzten unterirdischen Basilika Pius X. Neben der Besichtigung der verschiedenen Kirchen im Heiligtum von Lourdes standen weiter die Teilnahme an der eucharistischen Prozession und der abendlichen Lichterprozession auf dem Programm. Beim gemeinsamen Gehen und Meditieren des Kreuzweges Christi wurde in persönlichen Anliegen gebetet wie auch der vielen Kranken gedacht, die in Lourdes Trost und Hilfe erbeten und aus ihrer oft gelebten Isolation heraustreten dürfen und als Menschen in voller Würde geachtet werden.
Neben diesen spirituellen und eher ernsten Momenten durfte der Spass und das Kennenlernen der Umbegung auch nicht fehlen. So unternahmen die Ministranten eine Fusswanderung nach Bartrès, in das Dorf, in dem die heilige Bernadette ein Großteil ihrer Kindheit und Jugendzeit verbrachte. Außerdem wurden die Festung von Lourdes und der „Pic du Jer“erklommen, die Tropfsteinhöhlen von Bétharram besichtigt und im „Parc Animalier des Pyrénées” unter anderem die Murmeltiere gefüttert.

Die Wallfahrt nach Lourdes stand aber auch unter dem Zeichen eines dankvollen Abschieds. Nach fast 26 Jahren wurde mit Datum vom 1. September Ehrendomherr Joseph Weisgerber als Nationalseelsorger der Luxemburger Ministranten von Erzbischof Jean-Claude Hollerich ehrenvoll entpflichtet. Ihm wurde deshalb in Lourdes von Seiten seiner bisherigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im diözesanen Ministrantenteam und aller anwesenden Ministranten für seine wertvollen Dienste gedankt und ein passendes Geschenk überreicht, bevor er sich seinerseits bedankte und den neuen Verantwortlichen, Frau Tanja Konsbruck und Pfarrer Jean-Pierre Reiners und ihrem zukünftigen Team, alles Gute im Dienst der Ministranten wünschte.
Die Wallfahrt nach Lourdes bleibt sicherlich in vielerlei Hinsicht jedem Teilnehmer in langer Erinnerung, oder wie ein Ministrant es ausdrückte: „Ech war frou dierfen dobäi zesinn. Et war einfach super!" Möge die Freude sich widerspiegeln bei allen in ihrem Ministrantendienst. (J.R.)



 
Service Kommunikatioun a Press
Äerzbistum Lëtzebuerg

© Verschidde Rechter reservéiert
Dateschutz
5 avenue Marie-Thérèse
Gebei H, 1. Stack
L-2132 Lëtzebuerg
+352 44 74 34 01
com cathol.lu