de fr

Tipps

Neuerscheinung

„Gottes Abstieg“
Geistliche Gedichte
Christina Mülling, geb. 1958 in München. Studium der Chemie und Biologie in München. Seit 1984 Franziskanerin von Sießen. Seit 2011 Geschäftsführerin und Bildungsreferentin der Interfranziskanischen Arbeitsgemeinschaft (INFAG), Würzburg.

Buchreihe „Franziskanische Akzente“

Liebe Schwestern und Brüder, im Rahmen unserer Buchreihe „Franziskanische Akzente“ dürfte ich Band 8 unter dem Thema „Nachhaltig wirtschaften – gerecht teilen“ beisteuern. Angesichts der Flüchtlingszahlen fragen sich viele, ob unsere Welt völlig aus den Fugen gerät. Immer mehr Politiker sprechen aus, was eigentlich klar ist: Die Fluchtursachen müssen in den Herkunftsländern beseitigt werden. Bei (Bürger)Kriegen, zerfallenden Staaten und korrupten Führungseliten gestaltet sich dies erfahrungsgemäß schwierig. Ein Grund der „Völkerwanderung“, von der bereits gesprochen wird, ist unser ungerechtes Wirtschaftssystem, das zahllosen Menschen ihre Lebensgrundlage nimmt. Eine Zahl mag zum Nachdenken anregen: Die deutsche Außenhandelsbilanz schloss im Juli 2015 mit einem Rekordüberschuss von 25 Milliarden Euro! Auf wessen Kosten dieser Wahnsinnsgewinn geht, wird nur selten hinterfragt. [Papst Franziskus beantwortet die Frage mit seiner Enzyklika Laudato si: auf Kosten der Umwelt und auf Kosten der Armen. Die Enzyklika wurde erst nach Beendigung des Manuskripts veröffentlicht, so dass ich sie leider nicht mehr eingearbeiten konnte.]

Das Buch möchte genau dazu herausfordern und stellt unser aktuelles Wirtschaftssystem kritisch in Frage. Wer Genaueres zum Buchinhalt erfahren möchte, mag das nebenstehende Interview lesen, das einige Aspekte beleuchtet. Vermutlich stößt nicht alles in meinen Ausführungen auf Zustimmung, das wäre verwunderlich… sie sollen an-stößig sein und die Diskussion anregen im Miteinanderringen um ein System, das dem Leben dient. Denn: Eine andere Welt ist möglich! Eine andere Wirtschaftsweise ist möglich!
Es grüßt Sie mit pax et bonum (Frieden und Gutes)
Br. Stefan

PDF 204.4 kB, 16. Februar 2017
 
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement