de fr

Leitbild der Franziskanerinnen von der Barmherzigkeit

Heute lesen Sie das Leitbild der Franziskanerinnen von der Barmherzigkeit von Luxemburg. Es ist das Ergebnis eines schöpferischen Kommunikations- und Entwicklungsprozesses, dem das Evangelium und die franziskanischen Quellen zugrunde liegen.

Mit dem Leitbild wollen die Franziskanerinnen allen, die in ihren Gemeinschaften und Einrichtungen leben und arbeiten für ihr Handeln Orientierung geben. Sie laden ein in einen kontinuierlich- franziskanischen Dialog zu treten und die vor 165 Jahre begonnene Geschichte der Barmherzigkeit, weiter zu schreiben und mitzugestalten.

An der Erstellung dieses Leitbildes haben Mitarbeiter und Schwestern mitgewirkt: ein Modell für ein geschwisterliches Miteinander das Zukunft hat und Zukunft stiftet.

Christliche Orientierung

Das Grundanliegen der Franziskanerinnen von der Barmherzigkeit ist, das heilige Evangelium unseres Herrn Jesus Christus zu leben (vgl. BR 1, 1), in Weitherzigkeit, Dankbarkeit und Freude.
Fundament unseres Lebens ist das Evangelium. Das zeigt sich in der Nächstenliebe und der bedingungslosen Annahme des Menschen. Mit Achtung und Respekt begegnen wir ihm in seinen Stärken und Schwächen.

Franziskanische Identität

Die franziskanischen Werte prägen unser Leben und Handeln.
So bezeugen wir die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes.

Unser Leben und Arbeiten ist geprägt von Vertrauen, Zufriedenheit und Beschei- denheit. Wir gehen offen, vorbehaltlos und geschwisterlich auf unsere Mitmenschen zu.

Nachhaltigkeit

Gastfreundschaft, Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung sind uns Auftrag.
Wir leben im Bewusstsein, Gast auf der uns anvertrauten Erde zu sein. Darauf gründet unsere Ehrfurcht und Verantwortung ge- genüber allem Geschaffenen. Durch ein faires Miteinander schaffen wir eine Atmosphäre der Glaubwürdigkeit, in der sich alle zu Hause fühlen.

Gemeinschaft

In gegenseitiger Hilfe, Wertschätzung und Respekt teilen wir unser Leben und unseren Glauben.
Wir, die Ordensschwestern und Mitarbeitenden, bilden eine Dienstgemeinschaft.
In lebendigem Dialog entsteht eine gegenseitige Wertschätzung und Toleranz. Dies ist die Basis unserer Zusammen- gehörigkeit, die im christlichen Glauben wurzelt.

Präsenz

Hellhörig für die Nöte der Menschen, stellen wir uns den Herausforderungen der Zeit mit unserem Charisma der Barmherzigkeit und sind verfügbar für Dienste in Kirche und Welt.
Aufmerksamkeit und Verfügbarkeit helfen uns, die Veränderungen unserer Gesellschaft zu erkennen. Wir nehmen uns Zeit, die Menschen in ihren Lebenssituationen zu begleiten.

Selbstverständnis

In Augenhöhe mit den Menschen und im Teilen von Verantwortung kommen unsere Solidarität und Geschwisterlichkeit zum Ausdruck.
Wir stehen zu unserer Verantwortung – für uns persönlich und füreinander.
Wir lassen uns ansprechen, gehen aufeinander zu und unterstützen uns im jeweiligen Kompetenzbereich.
Wir trauen einander eine fachliche und verbindliche Arbeit zu.

Bildung

Persönliches Wachstum und kontinuierliche Weiterentwicklung haben Raum.
Wir sind offen für Veränderung und Neues. Hiermit sichern wir den Fortbestand der uns anvertrauten Werke. Weitsicht, menschliche und fachliche Weiterbildung sind uns wichtig.

 
Service Kommunikatioun a Press . Service Communication et Presse
Äerzbistum Lëtzebuerg . Archevêché de Luxembourg

© Verschidde Rechter reservéiert . Certains droits réservés
Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement