Oeuvre Saint Willibrord
 
de fr

Aufnahme auf die Unesco-Liste

Die Echternacher Springprozession wurde am 16. November 2010 auf die Unesco-Liste der immateriellen Kulturgüter der Menschheit aufgenommen. Dank dieses Beschlusses ist der Bestand dieser jahrhundertealten Tradition durch die Satzung der Unesco-Konvention, welche einstimmig von der Luxemburger Abgeordnetenkammer angenommen worden war, gesichert.

Der Willibrordus-Bauverein dankt allen, welche bei diesem Antrag mitgewirkt haben, insbesondere den Mitgliedern der von Kulturministerin Erna Hennico-Schoepges eingesetzten Arbeitsgruppe, nämlich den HH. Pierre Kauthen, Vorsitzender, Marcel Kohn, Alex Langini, Théophile Walin, René Zimmer, beraten von dem Vorsitzenden der Nationalkommission für die Zusammenarbeit mit der Unesco Jean-Pierre Kraemer und deren Generalsekretär Paul Klein, dem « Centre National de l’Audiovisuel » und dessen Direktor Jean Back, dem Filmemacherteam unter Leitung von Georges Fautsch, den Photographen Peuky Barone-Wagener und Nico Dom, Kulturministerin Octavie Modert und Guy Dockendorf, welche die Unterstützung des Kulturministeriums gewährt haben.

Die Aufnahme auf die Unesco-Liste ist eine Ehre, aber auch eine Verpflichtung, die Eigenart dieses Ausdrucks unserer kulturellen Identität, welcher jedes Jahr Tausende Einheimische sowie Teilnehmer aus der Grossregion in ihren Bann zieht, zu wahren.

 
Service Kommunikatioun a Press - Äerzbistum Lëtzebuerg - Dateschutz - Impressum - © Verschidde Rechter reservéiert